Wer ist eigentlich legetimiert nach den Wahlen…?

Nun sind sie vorbei die Wahlen zum 19. deutschen Bundestag. Man sollte meinen es kehrt endlich Ruhe ein, doch weit gefehlt. Schon kurz nach der Wahl wurden die nächsten “Schweine” durchs Dorf gejagt um die Menschen von dem Wahldesaster abzulenken. Es ging nicht mehr um die Wahl an sich und das Ergebnis, sondern darum mit dem diffamieren zu beginnen.

Wie heißt es immer so schön, “wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen”. An diesen Spruch sollten vielleicht einmal jene denken, die nach der Wahl wieder die “Nazi”-Keule schwingen. So langsam sollte es eigentlich den Menschen leid sein, diese Sprüche von “Nazi´s” und “Reichsbürgern” Tag ein, Tag aus, zu hören oder zu lesen. Es ist erbärmlich wie Deutsche gegen Deutsche hetzen, nur weil diese eine andere Meinung vertreten. Es ist erbärmlich wie Gruppen in Deutschland herumlaufen und schreien “Deutschland gehöre abgeschafft” und was da sonst noch für erbärmliches Zeug aus den Mündern kommt.

Sie alle selber sollten sich einmal hinterfragen und nicht besoffen grölend über andere Menschen herziehen. Diese Zustände hatten wir, wenn man jetzt mal wieder von Nazi´s spricht, vor nicht allzu langer Zeit.

Was in aller Welt ist denn heute anders. Wir leben in einer Scheindemokratie und es stellt sich die Frage, wie oft muss dass wiederholt werden damit es die Menschen endlich begreifen. Wie vieler Gruppen bedarf es noch, damit endlich den Menschen hier im Land die Lichter angehen.

Das Verhalten der Parteien gegenüber der deutschen Bevölkerung ist diktatorisch und wird auch weitere Züge dieser Form annehmen, das sogar noch verschärfen. Die etablierten Parteien reden über die AfD als rechten Abschaum, wissen aber selber das auch sie rechter Abschaum sind. Aber vielleicht wissen sie es auch nicht und wenn sie es nicht wissen, dann sollten sie sich mal schlau machen.

Aber wen hat das deutsche Stimmvieh denn nun mehrheitlich gewählt, der die Regierungsverantwortung zu tragen hat? Keine Partei! Keine der etablierten Parteien hat nur ansatzweise die absolute Mehrheit errungen und somit ist eigentlich keiner genau bestimmt worden. Das allerdings interessiert hier im Land keinen, da man sich die Legitimation denn eben auf dem anderen Weg holt, in dem man die Parteien zusammen schmeißt und das solange bis eine sog. absolute Mehrheit heraus kommt. Und dann regieren und bestimmen Parteien, die, die Wähler eventuell gar nicht an der Macht sehen wollen, sondern die nur aus der Not oder Protest heraus gewählt wurden.

Jetzt kommen Parteien an die sog. Macht, die uns und unser Land schon immer verraten haben und an die Wand fahren wollen. Und sie werden es schaffen dieses Land zu Grunde zu richten, weil ihnen keiner die Stirn bietet und man sie rechtlich nicht verfolgen kann. Es sind die Parteien die gerade mal 10 % (FDP) oder 9 % (Grüne) der Stimmen erhalten haben und jetzt mit ihren wenigen Stimmenanteil meinen Forderungen stellen zu können, wenn es um das mitregieren geht. Die Bunzelkanzlerin wird alleine um ihr Werk zu vollenden, genau diese Parteien fördern die nicht gegen ihr Vernichtungswerk sind und dazu zählen die FDP und die Grünen, natürlich auch die SPD, die hat sich aber entschlossen in diesem Theaterstück die Rolle der Oposition einzunehmen, weil sie dann stärker sind als die AfD um dieser den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Die Zusammensetzung des neuen Bundestages mit einer Jamaika-Koalition zeigt sehr deutlich, dass die Menschen in diesem Land so zerrissen sind, dass solche Wahlergebnisse soetwas überhaupt zulassen. Dabei ist es egal ob es auch wieder eine CDU/SPD Regierung geworden wäre.

Hier noch einmal die Ergebnisse als Grafik;

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewinne und Verluste gegenüber 2013;

Ersten Kommentar schreiben

Antworten