Der Mensch – Der Zerstörer

Wie ich gerade auf Facebook gelesen habe, haben Unbekannte nichts besseres zu tun gehabt, als sich an Sachen zu vergreifen, die unser Leben zum Überleben braucht.

Daniela LIndner hat 3 neue Fotos hinzugefügt.
25. Februar um 11:26
BITTE TEILEN! In der Nacht von Freitag auf Samstag (heute) haben sich Unbekannte wiederholt an unseren Bienenvölkern vergriffen und diese zerstört. Anzeige ist bereits erstattet. Die Bienen haben diesen Angriff nicht überlebt. Wer Hinweise machen kann, bitte melden. Es kann sich nur um ortskundige Personen bzw Täter im Umkreis von Valbert handeln. Wir sind für jeden Hinweis dankbar. Die zerstörten Kästen sind das eine aber Tiere auf diese Art und Weise zu töten ist kein dummer Streich mehr. Danke!

Den meisten Menschen scheint nicht mehr bewusst zu sein, wie sehr wir die Natur brauchen. Und aus diesem Unwissen sind sie der Meinung man könne alles was einem nicht passt zerstören. Vielleicht handelt es sich bei dieser schäbigen Aktion ja auch um einen sogenannten “Racheakt”, einer “Vergeltung” oder was auch immer. Bienenvölker sind eine der Grundsteine die in der Natur mehr als gebraucht werden, es sind nicht nur einfache “Honigmacher”.

Das geschieht schon lange nicht nur bei Bienen, Hunde, Katzen, Küken in Legebatterien und viele andere Tiere sind mittlerweile Spielball der menschlichen Perversion geworden. Man kann nur hoffen das der Zeitpunkt kommt an dem sich der Mensch endlich wieder besinnt und Werte wieder schätzen lernt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten