Nachrichten vom 13.02.2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel (2.v.r., CDU) überreicht dem designierten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier(SPD), am 12.02.2017 im Reichstag in Berlin nach der Wahl zum Bundespräsidenten Blumen. Zur Wahl des neuen Bundespräsidenten tritt am Sonntagmittag in Berlin die Bundesversammlung zusammen. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Heute Spiegel Online

Die Seinmeier Wahl war ja nun derart spektakulär, dass sich dieses Theater sicherlich die ältere Generation am TV reingezogen hat. Warum? Es waren doch so tolle Promis dabei, erst recht die Person mit dem bunten Federschmuck. Außerdem denken sich die alten Menschen sicher auch, was für ein hübscher Bubi doch der Steinmeier ist, schön dass der nun unser Land vertritt.

Und so titelt denn auch der Spiegel auf seiner Online Seite: MEHR ALS NUR EIN NEUER PRÄSIDENT

Jubelnd machten die SPD-Leute ihren Kandidaten heute zum Bundespräsidenten. CDU und CSU fiel das nicht so leicht: Die Wahl Steinmeiers nährt die SPD-Euphorie im Land. Steht die Ära Merkel vor dem Ende? Mehr von diesem schleimigen Artikel können Sie gerne hier nachlesen: Steinmeier-Wahl mehr als ein neuer Präsident

Man stelle sich mit dem Leitartikel wirklich einmal die Frage…. was denn nun das MEHR an diesem neuen Präsidenten sein soll. 

Auf der Webseite t-online.de allerdings erfährt man vielleicht was das MEHR vielleicht sein könnte. Denn dort heißt es “Steinmeier will Demokratie verteidigen” und “Deutschland ist ein Anker der Hoffnung”. (Quelle: Deutschland ist ein Anker der Hoffnung ) Nun wissen wir was das MEHR ist, eine Demokratie vertreten, die in diesem Land mittlerweile mit den Füßen getreten wird und der Hoffnungsanker wird für die Generation Multi-Kulti geworfen worden sein, sicherlich nicht als Hoffnung die hier im eigenen Land von Armut, Arbeitslosigkeit und Obdachlosigkeit betroffenen Mitmenschen. 

Bild Quelle: t-online.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten